Can Picafort - Reisebericht Mallorca

Can Picafort im Norden von Mallorca

Can Picafort ist einer der bekanntesten Touristenorte auf Mallorca und liegt im Nordosten der Insel, direkt bei der Bucht von Alcudia.
Die ganze Stadt ist in der Hochsaison sehr belebt und das merkt man vor allem an den vollen Clubs und kleinen Cafes entlang der Promenade. Während des Aufenthaltes konnten wir somit nicht nur Abends einmal gemütlich Essen gehen, sondern auch in den Discos tanzen.

Die Atmosphäre ist aber nicht zu vergleichen mit der am Ballermann, denn hier trifft man nicht nur auf angetrunkene Touristen und einer Diskotheken neben der anderen, sondern es gibt auch ruhige Gegenden, die wirklich sehr einladend sind.

Die meisten der Hotels sind im Sommer schnell ausgebucht und man trifft auf Touristen aus der ganzen Welt. Tagsüber lagen wir meistens am sauberen Sandstrand um etwas Sonne zu tanken.
Sehr zu empfehlen ist auch eine Fahrt mit dem Bananenboot entlang der Küste.

Am Sonntag gibt es einen Wochenmarkt, welchen wir uns auch nicht entgehen lassen konnten. Hier bekommt man nicht nur traditionelle und frische Lebensmittel, sondern kann auch bei Kleidung und Schuhen manchmal ein richtiges Schnäppchen machen. Sowohl der Strand als auch die Märkte sind zu Fuß zu erreichen.

Am Abend hat uns immer das Hotel ein besonderes Programm angeboten. Dieses Showprogramm reichte von spanischen Tanzeinlagen bis hin zu Karaoke. Wir fühlten uns nicht nur gut unterhalten, sondern es macht auch Spaß, wenn man einmal selbst an etwas neuem teilnehmen kann. Für jeden Geschmack sollte das richtige zu finden sein.

Danach sind wir oft noch am Stand spazieren gegangen oder haben uns einen kleinen Drink in einer der Bars genehmigt. Hier hatten wie auch die Möglichkeit viele neue Bekanntschaften mit anderen Touristen zu machen, denn andere Touristen trifft man hier immer.
Da wir selber nicht nur am Strand liegen wollten, hatten wir auch beschlossen einmal die Gegend rund um die Bucht zu erkunden.

Neben dem Mietwagen kann man dazu auch das Fahrrad nutzen und so eine kleine Radtour lohnt sich wirklich. Direkt an der Küste haben wir dann das 800 Hektar große Naturschutzgebiet besucht und einen friedlicheren Ort, habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

Can Picafort ist eine gute Alternative zum Ballermann und nicht umsonst, zieht es hier in der Hochsaison tausende von Touristen her. Ruhe und Abwechslung gehen hier Seite an Seite und wir haben uns weder gelangweilt, noch mussten wir ständig laute Musik aus den Discos und Bars hören.

Bei uns kam wirklich jeder aus der Familie auf seine Kosten und auch die Stadt profitiert davon, was man daran merkt, dass es bei jeder Reise nach Mallorca etwas neues in Can Picafort gibt und sich hier wirklich um alles gekümmert wurde.

Nicht nur die Einheimischen standen uns bei Fragen zur Seite, sondern auch im Hotel hatten wir immer einen Ansprechpartner.

So macht Urlauben auf Mallorca richtig Spaß!